Feiertage Türkei

Die Feiertage in der Türkei lassen sich in gesetzliche Feiertage mit festem Datum und bewegliche religiöse Festtage unterteilen. Banken und öffentliche Einrichtungen haben an diesen Tagen geschlossen – oft bereits ab zwölf Uhr am Vortag. Auch die meisten Läden schließen an diesen Daten oder verkürzen zumindest ihre Öffnungszeiten.

Gesetzliche Feiertage Türkei

Wie die Deutschen feiern auch die Türken am 1. Januar Neujahr (Yilbasi). Am 23. April, dem Tag der Nationalen Unabhängigkeit und der Kinder, erinnern sie an die Eröffnung der Großen Türkischen Nationalversammlung im Jahre 1920. Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit und Solidarität und zugleich dem Abzug der Besatzungstruppen 1922 gewidmet. Den Atatürk Gedenktag am 19. Mai verbindet die Türkei mit dem Tag der Jugend und des Sports. In vielen Stadien finden Vorstellungen und Paraden von Jugendgruppen und Sportvereinen statt – häufig in traditioneller Tracht. Seine andauernde Freude über den Sieg im Türkischen Befreiungskrieg bringt das Land am 30. August zum Ausdruck. Auf den Tag der Veteranen am 19. September folgt am 29. Oktober der Tag der Republik, Cumhuriyet Bayrami. An diesem wichtigsten Nationalfeiertag, welcher der Gründung der Republik im Jahre 1923 gedenkt, werden Kränze am Mausoleum und anderen Denkmälern des Staatsgründers Mustafa Kemal Atatürks niedergelegt. Abseits der offiziellen Festakte herrscht ausgelassene Stimmung und die Menschen besuchen vielerorts Schulveranstaltungen und Straßenfeste.

Feiertage Türkei
Feiertage Türkei

Religiöse Feiertage in der Türkei

Die islamischen Feiertage richten sich nach dem Mondkalender: Da in der Hedschra das Jahr 354 Tage und neun Stunden dauert, verschieben sich die religiösen Festtage jährlich etwa elf Tage nach vorne. Auch der Ramadan wird deshalb flexibel begangen. Das Ende dieser strengen Fastenzeit markiert das Zuckerfest. Dieses findet beispielsweise 2017 vom 25. bis zum 27. Juni, im Jahre 2018 jedoch vom 15. bis zum 17. Juni statt. Auch das Datum des Opferfestes, das der Opfergabe Abrahams gedenkt, bestimmt der islamische Mondkalender. Während es 2017 vom 1. bis zum 4. September dauert, wird es 2018 vom 21. bis zum 24. August begangen. Die Geschäfte, Banken und öffentlichen Einrichtungen haben an diesen mehrtägigen Festen in der Regel am ersten Tag geschlossen.