Produktbeschreibung

Frühe Ernte mit leicht milchigem Ton. Phantastisch! Dieses Olivenöl haben wir persönlich ausgesucht und sind begeistert. Leicht blumig, herb, grüner Apfel und pfeffrig im Geschmack passt es herrlich zu Salaten oder einfach nur zum Dippen. Es stammt von der griechischen Insel Lesbos. Warum griechisch bei uns auf KochDichTürkisch? Weil es einfach schmeckt!

Es gibt aber noch eine andere Geschichte, die das Öl ein wenig türkisch macht. Bis zum 15. Jh. wurde auf der Insel hauptsächlich Wein produziert. Die Rebstöcke wurden jedoch mit der Eroberung durch das osmanische Reich zerstört und stattdessen Olivenbäume angepflanzt. Einen türkische Note hat es dadurch schon 😉

0,2 + 0,5l Flasche

  • Ernte + Abfüllung: November 2015
  • Ankunft in Düsseldorf: 26.11.2015

Geras – Extra Natives Bio-Olivenöl aus biologischem Anbau

Ein Zweig von einem wildem Olivenbaum und ein Krug gefüllt mit Olivenöl ist der „Geras-Preis“ gewesen, den die Sieger der Olympischen Spiele im Altertum erhielten.

Das kleine Privatunternehmen von Grigoris Gliglis hat als Grundprinzipien Ökologie und Qualität statt Quantität, wobei er immer noch die traditionelle Olivenernte praktiziert.
Geras Olivenöl ist von Lesbos aus der Region Gera die am Golf von Gera liegt.
Der Olivenhain Tsamliki wurde 1920 von Grigoris Großvater Stratos Gliglis gekauft. Insgesamt ist der Hain ca. 250 Hektar groß und hat 3000 Olivenbäume. Davon sind 15 Hektar Wald mit Tannen und einem 3 Hektar großem See in dem sich das Regenwasser sammelt. Der Olivenhain liegt zwischen 80m und 300m über dem Meeresspiegel.