Kavaklidere

Kavaklidere gehört zu den ältesten Weinbaubetrieben der Türkei. Gegründet von Cenap And im Jahre 1929 in Ankara, befindet es sich bis heute in Familienhand. Seine Aufgeschlossenheit für neue Anbaumethoden und technischen Fortschritt haben maßgeblich dazu beigetragen, dass Kavaklidere heute zu den wichtigsten Winzern der Türkei zählt und sich auch auf dem internationalen Parkett wie zu Hause fühlt.

Heute besitzt das Weingut Kavaklidere 645 Hektar Anbaufläche in sieben sehr unterschiedlichen anatolischen Weinbaugebieten. Unter anderem reifen die Trauben in den Gärten der Weingüter Pendore und Cotes d’Avano. Von den 64 verschiedenen Weinen exportiert Kavaklidere etwa ein Fünftel seiner Produktion nach Europa, Amerika und Fernost. Trotz des beeindruckenden Fassungsvermögens der Tanks von 19,5 Millionen Litern hat Kavaklidere nie die Qualität aus den Augen verloren: Trotz seiner Größe setzt es wie in seinen Anfangszeiten als kleiner Familienbetrieb auf sorgfältige und schonende Kelterei – und kann dank diesem Traditionsbewusstsein auf mehr als 900 Medaillen verweisen. Zugleich betrachtet sich das Weingut als Botschafter des türkischen Weins. Unter anderem hat die Familie mit „Kavekol“ ein zertifiziertes Weinverkostungsprogramm ins Leben gerufen und gibt ein eigenes Wein-Magazin heraus.