Der Bafa See bietet eine tolle Gelegenheit, die Schönheit der Ägäis-Region abseits des Massentourismus in den großen Ferienorten kennenzulernen. Er stellt ein schönes Ziel für einen unvergesslichen Tagesausflug ab Bodrum oder Kusadasi dar und begeistert sowohl Naturliebhaber als auch Kulturinteressierte. Den schmucken Rahmen für den 15 Kilometer langen und bis zu 5,5 Kilometer breiten See bilden Olivenhaine und die felsige Landschaft des Latmos-Gebirges. Noch in der Antike handelte es sich beim Bafa See um eine Meeresbucht. Abholzungen und Verlandung kappten dann im Laufe der Jahrhunderte die Verbindung zur Ägäis. Einen geringen Salzgehalt weist der See aber bis heute auf.

Bafa See: Ein Naturparadies mit üppiger Flora und Fauna

Bei Wanderungen oder Bootstouren überrascht die Natur rund um den Bafa See mit unglaublichem Artenreichtum. Entlang der Ufer sind 120 Orchideenarten, die alljährlich von Februar bis April ein florales Feuerwerk zünden, heimisch. Hobby-Ornithologen können bis zu 200 Vogelarten entdecken, darunter Kormorane, Löffler, Störche und Purpurreiher. Unter den 300.000 Wintergästen befinden sich stets auch Flamingos. Im Wasser tummeln sich Meeräschen, Karpfen, Barsche und Aale.

Das Dorf Kapikiri: auf Ruinen erbaut

Am nordöstlichen Ende des Sees ist das Dorf Kapikiri buchstäblich aus Ruinen auferstanden. Es entstand auf den Überresten der einstigen Stadt Herakleia am Latmos und auch für den Bau ihrer Häuser, Wege und Feldmauern verwendeten die Dorfbewohner die Steine der antiken Bauwerke. Das 320-Seelen-Dorf, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint, steht daher unter Denkmalschutz. Gut zu erkennen ist noch immer der Verlauf der einst 6,5 Kilometer langen antiken Stadtmauer, die Ruinen des Theaters und des Athena-Tempels. Von der ehemals zweistöckigen Agora sind noch eine Etage und Überbleibsel einer byzantinischen Kapelle erhalten. Wer in Wanderschuhen unterwegs ist, kann auf schmalen Pfaden durch ein Labyrinth aus Felsen ein Stück des Latmos-Gebirges erklimmen und verborgene Höhlen mit Felsmalereien entdecken.